Archiv

Interessantes aus vergangene Veranstaltungen und Wissenswertes,
welches nie die Möglichkeit hatte Teil der Veranstaltungen zu werden:

Tilman Holweg musste leider seine teilnahme am 5. Pfleg mich absagen, da seine Tochter mehrere Operationen bevorsteht. Die Informationen im YouTube Film und auf seiner Internetseite möchten wir trotzdem verfügbar machen:

Billig, billiger am billigsten
Fachkräftemangel forciert durch das Gesetz (Tilman Holweg)

Vater eines  heimbeatmeten Mädchens aus Schleswig-Holstein. Tochter Deike erlitt während ihrer Geburt vor 14 Jahren  einen hypoxischen Hirnschaden, sie hat Anspruch auf eine 24-Stunden-Pflege. Seit Jahren kämpft Tilman Holweg für Patientenrechte und gegen das Recht der Stärkeren, so auch im Zuge einer Gesetzesinitiative der Zivilprozessordnung, wo der Fall seiner Tochter Deike maßgeblich zu einer Änderung des Gesetzes beitrug (www.522zpo.de). Jetzt begleitet ihn die Sorge, dass Kostenträger und die Politik häuslich versorgte Intensivpatienten im Stich lassen werden. Der Begriff „Wirtschaftlichkeit“ wird bei den Vergütungsverhandlungen zwischen Kasse und Pflegediensten zunehmend missbraucht, um Preise zu drücken. So erlebt seine Familie, wie viele andere Betroffene auch, dass Kostenträger versuchen, den Pflegediensten immer niedrigere Stundensätze zu diktieren. Die Folge: Fachpflegekräfte gehen dorthin, wo sie mehr verdienen können, etwa in die Kliniken, die nach Tarif bezahlen können oder ins Ausland. Das verstärkt wiederum die Personalnot in der 1zu1-Versorgung und Schichten bei den Patienten fallen immer öfter aus. Ändert die Politik nichts, wird die häusliche Intensivpflege stillschweigend ausgehungert. (www.132a.de)

YouTube vom 23. Nov. 2015